Bauherrenbericht Griener

Anna und Daniel Griener verwirklichten sich Ihren Traum vom Eigenheim in Neustadt am Kulm, angrenzend an den Ortsteil Mockersdorf. Ursprünglich kam auch ein Hauskauf für die beiden in Frage. Da sie in der gewünschten Region jedoch nichts Passendes finden konnten, entschieden sie sich für den Hausbau. In engem Austausch mit der Firma Heining Bau entstand so ein wunderschönes und modernes Einfamilienhaus. Dieses hat zusätzlich eine kleine Einliegerwohnung und ist unterkellert. Da sich das ca. 1300 qm große Grundstück in Hanglange befindet wurde das Gebäude teilweise auf Säulen errichtet. Dass die Gegebenheiten des Grundstücks diese Bauweise ermöglichten freute Anna und Daniel besonders, da ihnen die Optik auf Säulen schon immer sehr zusagte.

Aufmerksam auf die Firma Heining Bau wurden die Grieners durch einen Kollegen von Daniel. Nach dem sie mehrere Bauträger miteinander verglichen haben, fiel die Entscheidung rasch auf Heining Bau. Im Gespräch erläuterten Anna und Daniel, dass der erste Eindruck beim Erstgespräch sehr gut war. Außerdem überzeugte sie, dass die Baufirma ein Familienunternehmen ist, welches bereits seit vielen Generationen besteht. Die Örtlichkeiten in Kastl und dass man sich somit auch kurzfristig einmal schnell zum Gespräch treffen kann gefiel den beiden besonders gut. Letztendlich betonten sie, dass auch das Preis-/Leistungsverhältnis der Firma Heining Bau ausschlaggebend war. Dass die einzelnen Gewerke dann auch noch von regionalen Baufirmen ausgeführt wurden, war dann sozusagen das „Sahnehäubchen“.

Die Grieners kamen bereits mit konkreten Vorstellungen zur Firma Heining. Mit den unterschiedlichen Bauweisen haben sie sich bereits im Vorfeld ausführlich beschäftigt. So wussten sie bereits, dass sie die Massivhausbauweise bevorzugen und ihr Haus auf Säulen gebaut werden soll. Vom Baustil her sollte es ein Toskanahaus werden. Auch grobe Pläne gab es bereits zu Beginn. Diese bildeten eine gute Grundlage für die weitere Planung mit Heining Bau. So starte ihr Hausbau im September 2018. Anna und Daniel hoben die Flexibilität der Firma hervor, da sie sich während der Bauphase in manchen Punkten noch einmal umentschieden – was problemlos möglich war. Trotzdem konnten sie ab August 2019 bereits ihr neues Eigenheim beziehen. Dieses umfasst eine Wohnfläche von knapp 150 qm. In Eigenleistung brachten die Grieners einige Tätigkeiten mit ein. So haben sie im Innenbereich selbst gespachtelt, geschleift und geweißt. Auch die Holzböden wurden in Eigenregie verlegt und die Lampen angebracht.

Zurück auf Ihren Hausbau blicken Anna und Daniel durchweg positiv. „Sehr sympathisch und gleichzeitig professionell“ ist ihr Fazit zu den Bauprofis Daniel und Rainer Heining. Sie empfehlen die Firma Heining daher gerne und guten Gewissens weiter.

Vorheriger Beitrag
Ein Doppelhaus bauen
Nächster Beitrag
Leitfaden für den Hausbau
Menü